Ich lebe Vielseitigkeit, digitales Arbeiten und den Ausgleich in der Natur.

Marketingberater:in und Feelgood Manager:in in Hamburg

Im grünen Herzen Deutschlands aufgewachsen, mein (berufliches) Herz in Hamburg verloren. 

Vielfältige Interessen begleiten mich seit meiner Kindheit: Ich probierte mich von Musik bis Sport durch unterschiedliche Freizeitaktivitäten. Ich entwickelte ein Talent für Sprachen und ein Interesse für Mathematik und wirtschaftliche Zusammenhänge. Um beides zu vereinen, studierte ich Anglistik/Amerikanistik, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation und Wirtschaftswissenschaften an der Uni Jena und schloss dieses als Magistra Artium ab.
 
Nach ersten Erfahrungen im Eventmarketing und als Promoterin, führte mich mein Weg 2009 nach Hamburg in eine internationale Mediaagentur. Vom kleinen regionalen Start-Up bis hin zu internationalen Großkonzernen verantwortete ich diverse Etats. Neben dem Tagesgeschäft betreute ich das interne Ausbildungsprogramm und organisierte die Teilnahme an Branchenevents. 

Ende 2018 wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit. Zunächst als freiberufliche Mediaplaner:in und Marketingberater:in. Inzwischen runden Weiterbildungen im Bereich Digitale Transformation und als zertifizierte Feelgood Manager:in mein Beratungsportfolio ab. Anhand meiner eigenen Erfahrungen und mit weiteren Methoden aus Achtsamkeit und digitalem Stressmanagement, kann ich Dich zu Digitalisierung und digitalem Arbeiten fundiert beraten.


Eine Wohlfühlatmosphäre schaffen

Es fällt mir leicht, die Fäden in der Hand zu halten. Es macht mir Spaß, Verantwortung zu übernehmen, mehrere Projekte gleichzeitig zu steuern und dennoch das große Ganze nicht aus den Augen zu verlieren. 


Dabei lege ich Wert auf partnerschaftliche Kundenbeziehungen und eine gute Arbeitsatmosphäre. Denn nur dadurch lassen sich die besten Ergebnisse erzielen. Mit diesem Anspruch betreue ich Dich auch als freiberufliche Berater:in.  

Die Balance halten 

Um einen Ausgleich zum digitalen Alltag zu finden, zieht es mich, so oft es geht, ans Meer. Dann genieße ich Handy- und Laptop-freie Zeit, tanke neue Energie und lasse meiner Kreativität freien Lauf. 

Mit dem Surfbrett stelle ich mich neuen Herausforderungen. Auf der Yogamatte finde ich meine innere Balance.   

Und dank mobilem Arbeiten ist es mir inzwischen immer öfter möglich, die Perspektive zu wechseln und den nassgrauen Hamburger Winter gegen ein Büro in Strandnähe einzutauschen.